Wusstest du schon, dass...

Graphik zu: ..in Deutschland arbeiten knapp 1,1 Mio. Menschen in der Gesundheits- und Krankenpflege (inklusive Geburtshilfe und Rettungsdienst).

...in Deutschland arbeiten knapp 1,1 Mio. Menschen in der Gesundheits- und Krankenpflege (inklusive Geburtshilfe und Rettungsdienst). [Quelle: Destatis]

...in Deutschland gibt es knapp 2.000 Krankenhäuser, die im Jahr mehr als 19 Mio. Patienten versorgen. [Quelle: Destatis]

...in Deutschland wurden im Jahr 2014 knapp 330 Mrd. Euro für die Gesundheit ausgegeben. Das sind 11,2 Prozent des Bruttoinlandprodukts, was weit über dem OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development) Durchschnitt liegt. [Quelle: Destatis, OECD]

...in Deutschland liegt der Anteil der öffentlichen Ausgaben an den Gesamtgesundheitsausgaben bei etwa 75 Prozent. In den USA liegt dieser Anteil unter 50 Prozent. [Quelle: OECD]

...in Deutschland wurden 2013 pro Kopf 4.819 US Dollar für Gesundheit ausgegeben. In den USA waren es 8.713 US Dollar, in Indien 215 US Dollar. [Quelle: OECD]

...in Deutschland sind aktuell etwa 2,4 Mio. Menschen pflegebedürftig. 2050 werden es voraussichtlich 3,4 Mio. Menschen sein. [Quelle: Studie „Arbeitslandschaft“, Prognos AG]

...in Deutschland wird mittelfristig angestrebt, 10 bis 15 Prozent der Beschäftigten in der Pflege akademisch zu qualifizieren.

...Ende 2015 waren in Deutschland etwa 5,2 Mio. Menschen im Gesundheitswesen beschäftigt. In der Vorzeigebranche der Automobilindustrie waren es dagegen nur knapp 800.000. [Quelle: Destatis, Statista]

...zwischen 2009 und 2014 hat die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen um 10 Prozent zugenommen und den kontinuierlichen Wachstumstrend bestätigt. [Quelle: Destatis]

...78 Universitäten, Fachhochschulen und (Berufs-)Akademien in Deutschland bieten derzeit insgesamt 149 verschiedene Pflege-Studiengänge an. Die Topthemen sind Pflegewissenschaft und Pflegemanagement. 39 Pflegestudiengänge werden im dualen Modell, also ausbildungsintegrierend angeboten. [Quelle: „Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016“, Pflegestudium.de, TarGroup Media GmbH & Co. KG]